HomeBilderVorstandNews/TermineNachwuchsarbeitBilderDownloadInternLinksImpressum

 

Nachwuchsarbeit im Musikverein Weine

Musik macht im Verein erst richtig Spass !!

Musikverein Weine startet durch

 

Zu Beginn des Jahres 2006 wurde von allen Seiten im Musikverein Weine angeregt, die Nachwuchsförderung in den Fokus der Vereinstätigkeit zu setzen.

Musikalisch beschränkte man sich in der Saison hauptsächlich auf die Gestaltung der Feste im Ort und konzentrierte sich somit insbesondere auf die Ausarbeitung eines Förderungsprogramms.

 Als sowohl in der Grundschule in Siddinghausen, als auch bei einem „Tag der offenen Tür“ in der Alten Schule in Weine bei vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Interesse, ein Musikinstrument spielen zu lernen, geweckt wurde, arbeitete der Verein ein konkretes Programm für die Ausbildung aus.

Für den Unterricht der Nachwuchsmusiker wurde die „Schule für Musik“ aus Paderborn, sowie einzelne professionelle Lehrer gefunden, die für eine umfassende Ausbildung sorgen.

Darüber hinaus unterstützt der Verein die Ausbildung zum einen finanziell, indem er die Kosten für den Unterricht teilweise übernimmt und der Erwerb von Musikinstrumenten über den Musikverein finanziert werden kann, zum anderen erfolgt auch eine zeitnahe Integration des Nachwuchses in das Vereinsleben, indem dieser zusätzlich durch Vereinsmitglieder an das Repertoire des Orchesters herangeführt wird. 

Nach den Schulferien im Sommer 2006 konnte erstmals mit dem Musikunterricht begonnen werden und einige Nachwuchsmusiker sind in ihren Lernerfolgen bereits soweit fortgeschritten, dass sie bei den musikalischen Anlässen des Orchesters ihr Können unter Beweis stellen dürfen.

Zur Freude des Vereins konnten bisher fast 20 Musikbegeisterte gefunden werden, die durch ihre Wahl, ein Instrument zu erlernen, sämtliche Register des Orchesters verstärken werden.

 Nun sieht das Ensemble durch das bisher erfolgreich angelaufene Ausbildungs- und Förderungsprogramm gestärkt und durch den regen Zuspruch Musikbegeisterter beschwingt in die Zukunft. Darüber hinaus erfreut es den Musikverein Weine, auf diese Weise Kinder, Jugendliche und viele andere Interessierte für die Musik zu begeistern.

Hier ein Foto mit der Ausbildungsgruppe:

Auf dem nächsten Foto könntest auch du zu sehen sein !!!!

Bei Interesse bitte beim Vorstand melden.

 


Hinten v.l.:
Jugendwart Frederic Neesen, Verena Spenner, Julia Geiger, Benedikt Spenner, Anja Spenner, Phillip Langhans, Christoph Neesen

und der 1. Vorsitzende Markus Wächter

Mitte : Simon Spenner, Pia Beiteke, Lina Gerken, Priska Brüne, Vicky Krohlpfeiffer, Robert Spenner

Vorne: Leon Geiger, Gabriel Lüke, Maximilian Spenner, David Lüke,

 

 

Jugendausflug am 28.06.2008

Am Samstag, dem 28. Juni 2008 sollte es soweit sein – der Nachwuchs des Weiner Musikvereins machte sich zum alljährlichen Jugendausflug auf.

Es war geplant, am Sportplatz in Weine zu zelten. Dabei sollte gegrillt und anschließend Gesellschaftsspiele gespielt sowie eine Nachtwanderung gemacht werden.

Unser Zeltdorf

 

Nach den Vorbereitungen durch Julia und Kristin konnte es endlich losgehen. Mit tatkräftiger Unterstützung einiger Eltern wurden die Zelte aufgebaut.

Zuerst ließ der Blick gen Himmel böses erahnen, doch zu unserem Glück schien den ganzen Tag die Sonne und man konnte bis spät in die Nacht draußen sitzen oder herumtoben. Natürlich ließ sich keiner diese Gelegenheit nehmen.

Erst einmal jagten alle in zwei Gruppen eingeteilt ins Dorf zurück, da der Abend mit einer Dorfrallye begann. Ein Sieger konnte nicht ermittelt werden, da sich beide Teams als gleich stark erwiesen. Es mussten schwierige Aufgaben gemeistert werden, bei denen sicherlich so mancher seine Schwierigkeiten gehabt hätte. So mussten die Teams herausfinden, in welchem Jahr der Musikverein gegründet wurde und ihr Geschick beim Nähen unter Beweis stellen.

Es dauerte nicht lange und die ersten Würstchen lagen auf dem Grill. Unter der Aufsicht von Chefkoch Armin fanden sich alle zum Würstchenessen ein. Das Abendessen hatten sich nach dem ersten Fußballspiel auch alle verdient, denn was liegt näher, als auf einem Sportplatz dem Ball hinterher zu jagen. Und das hatten unsere Sportskanonen natürlich auch sofort herausgefunden.

Wer bin ich nur ???

Nach dem Abendessen wurden Gesellschaftsspiele gespielt. Besondere Freude fanden unsere „Nachwuchsbläser" an dem Spiel „Wer bin ich?".

Als es dunkel wurde, brach die ganze Meute zur Nachtwanderung auf. Die älteren unter uns hatten sich zum Teil bereits vorher aus dem Staub gemacht und planten, die übrigen Wanderer bei dem nächtlichen Spaziergang zu erschrecken. Das ist ihnen so gut gelungen, dass sogar die älteren im Anschluss zugeben mussten, dass Sie sich in der Finsternis unheimlich gefühlt hätten. Letztendlich kamen jedoch alle wieder wohlbehalten im Camp an.

Nach einem langen Abend am Lagerfeuer und einer kurzen Nacht in unserer kleinen Zeltstadt zauberten die Jugendwarte am nächsten Morgen ein Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offen ließ.

Noch früh am morgen, aber es schmeckt !!

Sobald sich alle nach der anstrengenden aber auch lustigen Nacht gestärkt hatten, ließen sich die Jungmusiker im Laufe des Morgens von ihren Eltern abholen.

 

Es lässt sich abschließend sagen, dass es ein sehr schöner, lustiger und sicher nicht der letzte Jugendausflug war.

Autor Frederic Neesen

Hast du auch Interesse dann klicke hier : Wo kann ich mich anmelden ?


 

 

Stand: 12.12.16